ΓΝΩΘΙ ΣΑΥΤΟΝ oder Magazin zur Erfahrungsseelenkunde

Herausgegeben von: Karl Philipp Moritz, Karl Friedrich Pockels und Salomon Maimon
Digitale Edition herausgegeben von Sheila Dickson und Christof Wingertszahn


Startseite > Bandnavigation > Band: III, Stück: 3 (1785) > Inhalt. 

Inhalt.

Seite
Zur Seelenkrankheitskunde.
1. Beispiel einer ausserordentlichen Vergessenheit. 1.
2. Sonderbare Gemüthsbeschaffenheit eines alten Mannes, der sich einbildet, daß er geschlachtet werden solle. 14.
3. Ahndendes Vorgefühl der Krankheit. 20.
Zur Seelenheilkunde.
1. Heilung des Wahnwitzes durch Erweckung neuer Ideen, in zwei Beispielen. 27.
2. Einfluß äußerer Umstände auf die Krankheit der Seele. 33.
3. Parallel zu der Selbstbeobachtung des Hrn. O. C. R. Spalding im 2ten Stück des ersten Bandes. 36.
[<125>]

Inhalt.

Seite
Zur Seelennaturkunde.
1. Moralität eines Taubstummen. 39.
2. Erinnerungen, aus den ersten Jahren der Kindheit. 42.
3. Beyspiel eines sehr empfindsamen Nervensystems. 46.
4. Nachtrag zur Seelenkrankheitsgeschichte Johann Christoph Beckers. 47.
5. Von der Beschaffenheit einiger unsrer Gesichtsbegriffe. 48.
6. Ueber meinen unwillkürlichen Mordentschluß. 61.
7. Ueber die Neigung der Menschen zum Wunderbaren. 81.
Nachtrag zur Seelenkrankheitskunde.
1. Umriß der Krankheitsgeschichte eines zwölfjährigen Knaben. 100.
2. 104.
3. 106.
4. 108.
Sprache in psychologischer Rücksicht. 110.
[<126>]

Inhalt.

Auszug aus einem Sendschreiben des Hrn. Präpositus Picht in Gingst an den Herausgeber. 116.
Auszug aus einem Briefe von dem Verfasser der Geschichte meiner Verirrungen. 122.