ΓΝΩΘΙ ΣΑΥΤΟΝ oder Magazin zur Erfahrungsseelenkunde

Herausgegeben von: Karl Philipp Moritz, Karl Friedrich Pockels und Salomon Maimon
Digitale Edition herausgegeben von Sheila Dickson und Christof Wingertszahn


Startseite > Bandnavigation > Band: III, Stück: 1 (1785) > Inhalt. 

Inhalt.

Seite
Zur Seelenkrankheitskunde.
1. Eine wahnwitzige Passionspredigt. (Gehalten vom Herrn Präpositus Picht zu Gingst in Schwedisch Pommern, Freitags den 5ten März 1784.) 1.
2. Beschluß des Aufsatzes: Geschichte meiner Verwirrungen an Herrn Pastor W*** in H***. 9.
3. Ein Korbmacher, der oftmals, gleichsam in einer Betäubung, ausnehmend erwecklich gepredigt, vom Herrn J. A. T. L. Varnhagen, Pastor zu Wetterburg, bey der Fürstl. Waldeckschen Residenz Arolsen. 41.
4. Eine Unglücksweissagung, vom Herrn Ulrici. 47.
5. Die Nichtigkeit des Ahndungsvermögens, oder sonderbare Wirkungen eines melancholischen Temperaments, vom Herrn F. G. 56.
Zur Seelennaturkunde.
1. Ueber den Anfang der Wortsprache in psychologischer Rücksicht, vom Herrn C. F. Pockels. Fortsetzung (S. das vorhergehende Stück) 75.
2. Ein Dichter im Schlaf. 88.
3. Psychologische Bemerkungen über das Lachen, und insbesondre, über eine Art des unwillkürlichen Lachens, vom Herrn C. F. Pockels. 89.
Zur Seelenzeichenkunde.
Nebeneinanderstellung jugendlicher Charaktere, vom Herrn Seidel. 107.
Zur Seelenheilkunde.
1. Ein Brief die Seelenheilkunde betreffend. 115.
2. Ein unglücklicher Hang zum Theater. 117.
3. Einfluß der Dogmatik auf die Ruhe und Heiterkeit der Seele. Reflexionen eines ehemaligen Hypochondristen. 125.